"Am 23. mai 2000 wurde feierlich die Bibliothek
der Jüdischen Gemeinde im Beisein von Vertretern
der Stadtbücherei eröffnet.Die Bibliothek wird
ehrenamtlich von der Bibliothekarin Frau Sofia
Latysheva geleitet.Sie verwaltet Bücher, Audio-
und Videokasseten zu Judaistik und dem
Themenkomplex Israel in mehreren Sprachen.
Ein Teil der Bücher wurde durch die ZWST zur
Verfügung gestellt. Durch den Erwerb der
Bibliothek von Adolf Diamant, ehemaliger Chemnitzer
Jude, wurden die Bestände erweitert.
Damit wurde in der Stadt Chemnitz eine Sammlung von
2000 Fachbüchern geschaffen, die sich mit der Zeit
des Nationalsozialismus und der Judenverfolgung
auseinandersetzen..."

          Aus Buch "Neue Synagoge Chemnitz"


Ende Dezember 2016 nach der Sanierungsarbeiten
steht unsere Bibliothek für alle Interessenten
wieder offen.